Logo der Universität Wien
Neuerscheinungen

V. Räuchle, Die Mütter Athens und ihre Kinder. Verhaltens- und Gefühlsideale in klassischer Zeit (Berlin 2016)

Im Athen klassischer Zeit (5./4. Jh. v. Chr.) sind sich die literarischen Quellen einig: Die Zuneigung einer Mutter zu ihrem Kind ist naturgegeben. Doch die visuellen Medien – vor allem attische Grabreliefs und Vasenmalerei – zeichnen ein ganz anderes Bild.

Die Mutter-Kind-Bindung erscheint hier überwiegend als eine von emotionaler Zurückhaltung geleitete Beziehung. Mit dem Heranwachsen der Kinder wird die Rolle der Mutter dann immer stärker von familiärem Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein geprägt – und ist somit als erlerntes Verhalten zu verstehen. Viktoria Räuchle geht diesen scheinbar diametral entgegengesetzten Konzeptionen zwischen Norm und Natur auf den Grund und illustriert die mütterlichen Verhaltens- und Gefühlsideale anhand zahlreicher Abbildungen und Textstellen.

[..mehr]


Pillinger Renate - Lirsch Alexander - Popova Vanja (Hg.), Corpus der spätantiken und frühchristlichen Mosaiken Bulgariens

Erscheinungsjahr: 2016
ISBN13: 978-3-7001-7706-7

Ziel der vorliegenden Sammelpublikation ist die vollständige Vorlage der auf heutigem bulgarischem Staatsgebiet erhaltenen bzw. dokumentierten spätantiken und frühchristlichen Mosaiken. Sie wurde von der Arbeitsgruppe Christliche Archäologie unter der früheren Leitung von Renate Pillinger gemeinsam mit Vanja Popova vom Institut für Kunstwissenschaft der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften in Sofia initiiert und in Kooperation mit bulgarischen Regionalmuseen und Wissenschaftern erstellt. [..mehr]

R. Pillinger - R. Harreither (Hrsg.), Mitteilungen zur Christlichen Archäologie, Band 22, 2016.

Inhaltsverzeichnis

[..mehr]

 

 

 

 


Eva Alram-Stern, Fritz Blakolmer, Sigrid Deger-Jalkotzy, Robert Laffineur, Jörg Weilhartner (Hrsg.), METAPHYSIS. Ritual, Myth and Symbolism in the Aegean Bronze Age. Proceedings of the 15th International Aegean Conference, Vienna, Institute for Oriental and European Archaeology, Aegean and Anatolia Department, Austrian Academy of Sciences and Institute of Classical Archaeology, University of Vienna, 22-25 April 2014, AEGAEUM. Annales liégeoises et PASPiennes d’archéologie égéenne 39 (Leuven - Liège: Peeters 2016).
ISBN 978-90-429-3366-8

Order online:

http://www.peeters-leuven.be/boekoverz.asp?nr=10174

[..mehr]


F. Blakolmer – M. Seyer – H. D. Szemethy (Hrsg.), Angekommen auf Ithaka. Festgabe für Jürgen Borchhardt zum 80. Geburtstag (Wien: Phoibos Verlag 2016).

ISBN 978-3-85161-147-2

[..mehr]

 

 

 


Pillinger Renate (Hg.), Neue Forschungen zum frühen Christentum in den Balkanländern

Erscheinungsjahr: 2015

ISBN13: 978-3-7001-7817-0

[..mehr]

 

 

 


Gassner Verena - Pülz Andreas (Hg.), Der römische Limes in Österreich. Führer zu den archäologischen Denkmälern

Erscheinungsjahr: 2015
ISBN13: 978-3-7001-7787-6

Die Donau bildete für mehr als 400 Jahre eine Außengrenze des Imperium Romanum. In dieser Zeit entstanden am österreichischen Limesabschnitt zahlreiche militärische Anlagen, wie Kastelle oder Wachtürme, ebenso wie zivile Siedlungen und Verwaltungszentren. Diese stellten vielfach die Keimzellen moderner Städte und Orte an der Donau dar, deren Stadtbild mitunter noch heute von römischen Gebäuderesten und Straßenverläufen bestimmt wird. [..mehr]


Katharina Meinecke, Sarcophagum posuit. Römische Steinsarkophage im Kontext

Sarkophag-Studien 7 (Ruhpolding 2014)

ISBN 978-3-447-06993-9

[..mehr]

Institut für Klassische Archäologie
Universität Wien

Franz Klein-Gasse 1
A-1190 Wien

T: +43-1-4277-40601
F: +43-1-4277-9406
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0