Christliche, jüdische und islamische Pilgerfahrt nach Jerusalem im ersten Jahrtausend nach Christus

28.09.2021

Vortrag (Verein zur Förderung der Christlichen Archäologie Österreichs)

Dr. Vlastimil Drbal (Tschechisches Zentrum für Mediterrane Archäologie, Prag)

Dienstag, 28. September 2021 um 18 Uhr c. t. (HÖRSAAL 6)

Dr. Vlastimil Drbal (Tschechisches Zentrum für Mediterrane Archäologie, Prag)

Dienstag, 28. September 2021 um 18 Uhr c. t. (HÖRSAAL 6)


Jerusalem ist eine Stadt mit unterschiedlichen Pilgertraditionen, die versuchen, die eigene Exklusivität zu betonen, die aber auch viele Berührungspunkte haben. Der Vortrag hat zum Ziel, die Gemeinsamkeiten der Pilgertraditionen hervorzuheben: der jüdischen Pilgerfahrt vor 70 n. Chr. und des späteren christlichen Pilgerwesens sowie der islamischen Pilgerfahrt unter den Umayyaden in Bezug auf die bestehenden Pilgertraditionen.

Zutritt zur Veranstaltung haben je nach geltenden Coronaregeln Geimpfte, PCR-Getestete und Genesene mit FFP2-Maske!

Univ.-Prof. i. R. Dr. Renate Pillinger m.p. (Präsidentin des Vereins)

Univ.-Prof. Dr. Basema Hamarneh m.p. (Institutsvorständin)

Aushang pdf-download